Zeitreise in der VS Wildbach

Im Mai dreht sich in einigen Klassen der Volksschule Wildbach alles um das Thema „Mittelalter“. Gemeinsam bauen die Kinder eine Burg, kochen mittelalterliche Rezepte und gestalten ein Lapbook. Frau Müller, Frau Lampel, Frau Schauer und Herr Tarmastin arbeiten fächerübergreifend und bringen den Schülerinnen und Schülern das Leben im Mittelalter näher. Ein Highlight des Projekts ist der Besuch des Zeughauses in Graz. Besonders möchten wir uns bei Herrn Pontesegger, Herrn Reiter und Frau Moser bedanken, die uns unterstützen und ihr Wissen an die Kinder weiter geben. Eine Projektpräsentation gibt es am Mittwoch, 29.5.2019, von 8.15 Uhr bis 9.30 Uhr in der VS Wildbach.

Improtheater 2019

Vor vollem Haus spielten die Theaterkinder der Volksschule Wildbach eine herausragende Show. Am Mittwoch, 13.3.2019, warteten die Eltern, Geschwister, Freunde und viele andere Gäste gespannt auf das Improvisationstheater im Theaterzentrum Deutschlandsberg. Pünktlich um 17 Uhr begann die Show, welche der Workshopleiter, Johannes Tarmastin, eröffnete. Die Kinder wärmten dann auch das Publikum mit viel Witz auf und danach ging es los. Mit viel Energie und kreativen Einfällen unterhielten die Theaterkinder 60 Minuten blendend ihr Publikum. Alle Kinder und Zuschauer hatten großen Spaß und applaudierten kräftig über den professionellen und gewitzten Auftritt der Kinder. Herzlichen Dank an den Obmann des Theaterzentrums Deutschlandsberg, der die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte, an Birgit Kritzek-Hein und ihr Team für das Herrichten des Buffets, an Stephan Tarmastin für die technische Leitung und an Ilse Lieschnegg für die Organisation. Im Juni findet in Wildbach ein Theaterwanderweg statt und wir würden uns auch dann über so großes Interesse freuen.

Volksschule Wildbach gewinnt Europaprojekt

Die „European Chain Reaction“ ist ein Kunstprojekt, das von Schulen in ganz Europa durchgeführt wird. Heuer sind 18 europäische Länder vertreten, die jeweils eine Kettenreaktion im Stil von „Rube-Goldberg/Robert Storm-Petersen“ in einem Video wiedergeben. Die Volksschule Wildbach („Eine Reise durch Europa“) ist in diesem Jahr mit der gesamten Schule unter der Leitung von Johannes Tarmastin mit dabei. Jede Klasse setzte sich mit einem europäischen Land auseinander und so drehten wir im Dezember die Kettenreaktion. Alle Videos werden auf der European Chain Reaction Homepage hochgeladen (www.ecr2019.blogspot.co.at), die öffentlich zugänglich ist, angeschaut, und gerne geteilt werden darf. Ende Jänner stimmten die Schülerinnen und Schüler aller teilnehmenden Länder, wie beim Eurovision Songcontest, über das Siegervideo ab. So holte sich die Volksschule Wildbach mit ihrer Kettenreaktion den 1. Platz. Der Preisträger erhält „endlosen Ruhm in ganz Europa“! Die Kinder der Volksschule Wildbach freuen sich über den Sieg, auf viele Aufrufe und Kommentare des European Chain Reaction Videos.

http://ecr2019.blogspot.com/

European Chain Reaction – Eine Reise durch Europa

Die „European Chain Reaction“ ist ein Kunstprojekt, das von Grundschulen in ganz Europa durchgeführt wird. Heuer sind viele europäische Länder vertreten, die jeweils eine Kettenreaktion im Stil von „Rube-Goldberg/Robert Storm-Petersen“ in einem Video wiedergeben. Die Volksschule Wildbach ist in diesem Jahr mit der gesamten Schule unter der Leitung von Johannes Tarmastin mit dabei. Jede Klasse setzte sich mit einem europäischen Land auseinander und so drehten wir im Dezember die Kettenreaktion. Alle Videos werden auf der European Chain Reaction Homepage hochgeladen (www.ecr2019.blogspot.co.at), die öffentlich zugänglich ist, angeschaut, und gerne geteilt werden darf. Ende Jänner stimmen die Schülerinnen und Schüler aller teilnehmenden Länder, wie beim Eurovision Songcontest, über das Siegervideo ab. Der Preisträger erhält „endlosen Ruhm in ganz Europa“! Die Kinder der Volksschule Wildbach freuen sich auf viele Aufrufe und Kommentare des European Chain Reaction Videos. Es bleibt spannend, wie die Abstimmung ausgehen wird und wir halten Sie auf dem Laufenden.

Hier der Link zum Video:

https://www.youtube.com/watch?v=a_JP361wj50&lc=z233c5mq1waweh2etacdp432sxyd0gbciy3gor0zxklw03c010c